GHM_2019_12_15.jpg

Bereits ab Ende April öffnet der „Freche Michel“ seine Blüten. Die „Bayrische Pflanze des Jahres 2019“ gehört damit zu den ersten Salbei-Sorten, die erblühen © GMH/Florensis

Beet- und Balkon

Deutsche kürten Pflanzen des Jahres

Ein Artikel von Renate Stoiber | 27.03.2019 - 11:50

Bienenweiden müssen nicht langweilig aussehen, das unterstreichen die Pflanzen des Jahres in Deutschland eindrucksvoll, sie ermöglichen eine schöne und insektenfreundliche Gestaltung von Beet, Balkon und Terrasse für mindestens einen Sommer.

Bayerns blühfreudige Bienenweide

Mit dem „Frechen Michel“ haben die Bayrischen Gärtner eine Pflanze gewählt, die das Herz von Gartenfreunden höher schlagen lässt. Der Ziersalbei ist eine perfekte Bienenweide, und das schon besonders früh im Jahr – er blüht nämlich ab Ende April und gehört damit zu den frühesten Salbei-Sorten. An einem geeigneten Platz erfreut er über den gesamten Sommer mit seinen Blüten Mensch und Tier.

Der „Freche Michel“ wächst kompakt, und kann dadurch nicht nur im Beet sondern auch sehr gut im Kübel oder Balkonkasten gezogen werden. Sonne und Wärme unterstützen ihn ideal im Wachstum, deshalb nicht mit schnell wachsenden Sommerblühern kombinieren. Als gute Nachbarn bieten sich u. a. Bidens, Pelargonien, Calibrachoa oder Euphorbia an. Bei regelmäßiger Düngung kann der Ziersalbei bis zum ersten Frost blühen.

Beet- und Balkonpflanzen des Jahres in Deutschland

Die Fachleute verschiedener Gartenbauverbände wählen jedes Jahr aus den neuen Sorten diejenigen aus, die sich in der jeweiligen Region besonders bewährt haben, so kommt es zu unterschiedlichen Pflanzen des Jahres in den verschiedenen Bereichen Deutschlands.

Baden-Württemberg und Hessen: Bidens „Funny Honey“
Bayern: Ziersalbei „Frecher Michel“
Berlin und Brandenburg: Bidens „Golden Empire“ („Hummelkönig“)
Norddeutschland: Elfenspiegel „Beerenschnute“
Rheinland-Pfalz: Calendula „Golddaisy“
Sachsen: „Sweet Rosalie“ (Brachyscome angustifolia 'Fresco Candy')


Quelle: GMH